Über eMobility-Scout: Das Projekt

eMobility-Scout_bus_1400x300

Das Forschungsprojekt eMobility-Scout beschäftigt sich mit der Konzeption, Umsetzung und Erprobung einer cloudbasierten IT-Lösung für den Betrieb von E-Fahrzeugen und das Teilen der unternehmenseigenen Ladeinfrastruktur mit anderen Unternehmen. Damit trägt eMobility-Scout dem großen Interesse vieler Unternehmen und Institutionen Rechnung, Elektrofahrzeuge „simple“ und „smart“ in ihre Flotten einzubinden.

Dabei fokussieren die Fragestellungen logistische, wirtschaftliche und ökologische Aspekte für die Entwicklung von Lösungen, die in verschiedenen Anwendungsbereichen gewerblicher Mobilität getestet werden.
Erfahrene Projekt- und assoziierte Partner sowie namhafte Anwender steuern umfangreiches Know-how zum Projekt bei. Die Ergebnisse des Forschungs-Projektes aus IKT EM III sollen auch in der Öffentlichkeit eine große Sichtbarkeit erlangen.

Das Ergebnis: Simple.Smart.Fleet

eMobility-Scout stellt alle Basis-Funktionalitäten wie Stammdatenverwaltung sowie Einsatzoptimierung und Energiemanagement zur Verfügung. Betriebsdaten aus Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur sowie eine dynamische Einsatzplanung erhöhen die Attraktivität von Elektrofahrzeugen im gewerblichen Einsatz. Ein intelligentes Energiemanagement bringt den Energiebedarf und die aktuelle Energieerzeugung am jeweiligen Standort in Einklang mit der Einsatzplanung. Durch die Vernetzung wird eine hohe Zuverlässigkeit erreicht, da jederzeit ausreichend geladene Fahrzeuge zur Verfügung stehen.

Über ein „eFleet Cockpit“ können Unternehmen ihre vielfältigen E-Fuhrparks einfach und wirtschaftlich betreiben. So sind auch Fahr- und Umlaufpläne in die Einsatzplanung integrierbar. Neben dem Management elektrischer Flotten bietet die IT-Lösung auch Unterstützung beim Auf- und Umbau einer gewerblichen E-Flotte. Über ein Analysetool, das gewachsene Strukturen berücksichtigt, lassen sich die optimale Fuhrparkgröße und -zusammensetzung, die Anzahl und Position von Ladeinfrastruktur sowie die benötigten Fahrzeuge ermitteln, sodass Unternehmen der Zugang zur Elektromobilität erleichtert wird.

IKT für Elektromobilität III

Das Projekt eMobility-Scout ist Teil des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsprogramms „IKT EM III: Einbindung von gewerblichen Elektrofahrzeugen in Logistik-, Energie- und Mobilitätsinfrastrukturen“. Mit diesem Programm fördert das BMWi bis Ende 2018 ausgewählte Projekte zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) für die Elektromobilität.

eMobilityScout auf Twitter
Konktakt